Windenergieanlagen WEA

Getriebebauweise , z.B. von Fa. Senvion SE, ehemals REpower Systems AG , Hamburg

Vorteil: Einzelkomponenten wie Getriebe,Generator usw. können bundesweit in Standardbauweise gefertigt werden.

Der doppelt gespeiste Asynchrongenerator benötigt kleine Leistungselektronik nur für den Schleifringläufer.

windmill

Download alte Flash-Dateien windmill.zip ( 476 kB )

Zum zugehörigen Asynchron-Generator

Alternative : Automatik-Getriebe für Windräder von Voith Turbo mit Synchrongnerator.

Laut TECHNOLOGY REWIEW Juni 2009 leichtere Gondel  und damit preiswerteres Fundament.

windrive 1

windrive 2

Quelle: voithturbo.com/windrive_produkt

Offshore-Anlagen:

Die Windenergieanlagen liefern in Gruppen ihren Strom zu offshore-Transformatorstationen.

  Von dort z.B. über 110kV Drehstromleistungen an Land.

Weit von der Küste (über 70 km) ist die Frequenzregelung des Generators nicht nötig:

Zur Übertragung durch das Meer muss der Wechselstrom an Bord erst gleichgerichtet werden, damit die Übertragungsverluste nicht zu groß werden.

Aktuelle Infos:  https://www.wab.net/

getriebelose Anlagen: Werden z.B. von Enercon mit Synchrongeneratoren und Vollumrichtern gebaut.

Wikipedia-Liste von WKAs in Deutschland

Wikipedia-Liste von deutschen WKA-Herstellern

Zurück zum Anfang

Zurück zur Energie

eMail-Adresse


Copyright © 2009 KLEMMKASTEN . Alle Rechte vorbehalten. Letzte Änderung dieses Blattes 29.1.2021